In den ersten Lebensjahren erfasst und erlebt das Kind sich selbst und die Umwelt mit all seinen Sinnen.

"Das Kind ist ganz Sinnesorgan"

Durch eine liebevoll vorbereitete Umgebung mit wenig ausgeformten Spielmaterialien, dem täglichen Besuch im Garten, biodynamischer Ernährung und durchschaubaren Tätigkeiten schaffen wir Raum und Hülle für Geborgenheit, Begegnung und Phantasieentwicklung.

Wir lassen uns tragen von Rhythmus und Wiederholung im Tages-, Wochen- und Jahreslauf, im Gleichklang mit der Natur und dem Atem. Dies ermöglicht dem Kind seinen Körper zu begreifen - wer sich ausreichend bewegt kann auch gut sprechen lernen. Der Sprachschatz wächst durch Lieder, Sprüche, Reigen, Märchen, Geschichten, Finger- und Puppenspiele.