Der Tag gestaltet sich in einem Wechsel von Ausatmen und Einatmen. Er beginnt mit der Freispielzeit, einem großen Ausatmen. Nacheinander kommen die Kinder in die Gruppenräume. Jedes Kind wird willkommen geheißen. Sie finden sich in kleineren Gruppen zusammen, gehen in Rollenspiele, bauen, bewegen sich. Die Kinder können auch zeichnen oder mit Papier basteln. Zeitgleich wird die Jause von Kindern und einer Kindergärtnerin gemeinsam vorbereitet. Rhythmisch wiederkehrend finden künstlerische Tätigkeiten wie das Malen mit Aquarellfarben, Eurythmie, Plastizieren mit Bienenwachs, Werken mit Holz, Filzen und Nähen wöchentlich statt.

Wochenplan

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Bienenwachs

Nähen

Eurythmie

Holzwerkstatt

Perlen/Filzen

Einatmend beendet das gemeinsame Aufräumen das freie Spiel. Wir gehen achtsam mit unseren Dingen um und bringen alles wieder an seinen Platz zurück.

Es folgt der Morgenkreis mit Liedern, Fingerspielen, Versen und Reigen sowie einmal wöchtenlich der Eurythmieunterricht mit einer Eurythmistin. Diese Bewegungslehre erlaubt den Kindern das körperliche Wahrnehmen von Sprache, Rhythmus, Vers und Gesang.

Anschließend jausnen die Kinder. Ein Spruch stimmt auf das Essen ein. Der Tisch ist schön gedeckt und zu besonderen Anlässen brennt eine Kerze. Wenn ein Kind Geburtstag hat, backen wir im Kindergarten einen Geburtstagskuchen.

Jausenplan

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Apfelmus mit Reiswaffel

Gersten Gemüsesuppe

Hirseauflauf

Selbstgebackenes Brot

Obst, Nüsse, Knäckebrot

Das zweite Freispiel nach der Jause geht hinaus in den Garten oder zu einer Erkundung in den Wald (Ausatemprozess).

Den Abschluss des Vormittages bilden Fingerspiele und eine Geschichte (Einatemprozess).

Ein Teil der Kinder wird zwischen 12.30 und 13.15 Uhr abgeholt.

Für alle Mittagessen-Kinder ist die Abholzeit 14.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr für die Nachmittags-Kinder.